Essen in Kreta

Tavernen, Obst, Griechische Speisen, Exotik

Imbiss - Restaurants, Tavernen - Sgn. griechische Speisen - Preisen in Tavernen - Alkohol - Obst und Gemüse

Imbiss

Auf Kreta sind die Preisen ganz ähnlich wie in Deutschland. Und ob es um ein nicht viel von Touristen besuchten Platz geht, kann man alles billiger kaufen. Doch - die ganze Nordküste ist ein großes touristisches Gebiet. Man kann auch im Supermärkten einkaufen, aber die sind schwer zu finden und am Sonntag selbstverständlich geschlossen. Darüber alles, was "Supermarkt" auf Kreta genannt ist, würde bei uns Gemischtwarehandlung Krämerei oder Hockerei heißen. Supermarkt ist einfach ein Name für so ein Geschäft, wo man fast alles kaufen kann.

Restaurante, Taverne

Im Restaurant kann man ganz gut essen. Wenn Sie Glück haben, kommen Sie zu einem Abendessen mit Wein für etwa acht Euro an. Es ist ein Bißchen teuerer als an Rhodos, aber das sind Preisen am Ende des Saisons. Die Kellner werden Ihnen behaupten, dass es um einen wirklich griechisches Abendessen geht, aber das ist Quatsch.

Kréta: jídelní lístek
Viele Restaurants haben ganz typisches europäisches Menu

Kréta: vchod do taverny
Die beste Taverne, die ich kenne - Mythos, Chersonissos

Klassische griechische Küche ist etwas ganz Befremdliches. Wir waren einmal in eine echte Taverne und da hatten wir Speisen, die wir nie und nirgendwo gesehen hatten, darüber wir nie gelesen hatten. Es war nicht so schlecht, aber einem europäischen Magen bekommen die kommerziellen Speisen aus gewöhnlichen Restaurants viel besser. (Die sind schon bei anderen Touristen ausprobiert.)

Taverne, wo sie sich sitzen, ist gut bei Preisen und Menschenmenge auswählen. Wo es viele Leute gibt, dort ist auch gut. Lassen Sie nicht bei dem Kellner überreden. Auf Kreta normalerweise stehen die Kellner vor dem Restaurant (meistens geht um einem Außenrestaurant) und locken die Vorübergehenden übermächtig dorthin. Falls ich das nicht kennte, würde ich mich ganz einfach überreden lassen - und dann würde ich zu viel zahlen oder zu schlecht essen. Falls Sie sich überreden lassen, warten Sie bis der Kellner bietet Ihnen einen Abschlag an. Er wird das Versprechen wirklich halten.

Einige Gruppenreisen oder Aufenthalten kann man auch mit Abendessen aufgenommen kaufen. Ich würde das nicht empfehlen. Einerseits kann es teuerer sein und anderseits kann die Reisebüro Abendessen in eine furchtbare Taverne bestellen, ohne Ihnen Chance zu geben, sich eine gute Taverne zu finden. In touristischen Gebieten gibt es wirklich viele Möglichkeiten, davon man auswählen kann, und Essen ist von Mittag bis Mitternacht ununterbrochen zu bekommen.

Sgn. griechische Speisen

Kréta: prostřený stůl
Menu pro pět lidí se vejde do čtyřiceti euro

Kréta: gyros
Ukázková porce gyrosu s hranolkami, pitou a tsatsiki

Gyros

Gyros ist vielleicht das bekannteste griechische Essen. Das Wort "Gyros" stand ursprünglich für das Gewürz, das man an Fleisch gibt, aber heute versteht man unter diesem Wort auch das Essen - gewürzte Fleisch auf dem Bratspieß geröstet. Auf Kreta (und auch im Griechenland meine ich)wird das Essen aus Schweinfleisch, ausnahmsweise aus Hammelfleisch vorbereitet.

Es gibt zwei Weisen,  wie man Gyros gibt:

  • mit Pommes-frites und Tzatziki-Soß (und Gemüse) auf dem Teller
  • oder im arabischen Brot -- Pitta -- in der Hand

In Restaurants bekommen Sie Gyros auf dem Telle öfter  mit Pommes-frites, ausnahmsweise auch mit Stück Pita. Ungeringfügiger Teil des Essen ist Tzatziki-Soß, Joghurt mit geriebene Gurke, Knoblauch und Gewürz. Es ist wirklich schmeckend. Könnte man auch in Europa Tzatziki-Soß statt der Tatarsoß bekommen!

Eine Gyros-Portion kostet in einem normalen Restaurant von sechs bis acht Euro. Ob Sie es für fünf Euro irgendwo finden, haben Sie Glück. Gyros im Pita-Brot kostet 2-3  Euros. Es ist gut eine Plastikgabel mit dem Gyros zu verlangen. Weil wenn man  sich bemüht die Fleischstücke aus dem Gyros unterwegs abzuessen, es ist ganz... wie man es sagen kann...  uneuropäisch.

Die richtige Methode ist folgende: eine große Portion des gewürzten Fleisch an einem Grat zu rösten und dann von unten abzuschnitten. Die kleinere Restaurationen würden aber nicht solche Fleischmenge bezahlen zu können und so bereiten sie das Fleisch an der Bratpfanne vor. Es ist fetter und nicht so schmeckend.

Der Besitzer einer echten griechischen Taverne in Malia schlug uns ab einen Gyros vorzubereiten, weil "Gyros kein typisches griechisches Essen ist". Er nannte es als "ein billiges Fleisch für Touristen" und dann zeichnete er einen Schwein und zeigte uns, wovon das billiges Fleisch kommt. Vielleicht hat er Recht und Gyros ist kein originelles griechisches Essen, aber ich meine, dass Sie einen richtigen Gyros auf Kreta nicht verpassen sollen.

Suvlaki (Souvlakia, Souvlaki)

Suvlaki sind gegrillte Nadeln mit Hammel- oder Lammfleisch. Es schmeckt ähnlich wie Gyros, man gibt es mit Pommes-frittes oder Pitabrot, oft mit Tsatsiki. Suvlaki ist einfach geröstetes Hmmelfleisch mit Oregano gewürzt.

Hammelfleisch

Hammel- oder Lammfleisch ist doch eine griechische Spezialität! Wenn Sie die Möglichkeit haben, kosten Sie bestimmt  etwas davon. Herzlich gesagt, ich habe nie ein besseres Fleisch gegessen, als in Sitia, und dass war eine Hammelkotelette.

Musaka (Moussaka)

Musaka ist etwas ähnliches wie ein gebackener Kartoffelbrei mit Nachtschatten. Ein typisches griechisches Essen, gut wenn man hungrig ist. Es soll ähnlich zu Französischen Kartoffeln mit Rahmsoße schmecken.

Kalamari

Kalamari (auch kalamarakia) ist etwas Gebratenes aus dem Meer, vielleicht der Krake. Sehr wohlschmeckend. Wer war schon in Kroatien, kann es dort schon gegessen haben. Es wird in Eiweißteig mit interessanten Würzen gebacken. Die Ausrüstung von Kalamari kann in verschiedenen Tavernen sehr unterschiedlich sein.

Kleftiko

Verschiedene Fleischsorten (Hühner, Lamm) mit Gemüse oder Kartoffeln, gekocht und im Alufolie gebackt.

Stifado

Gedämpftes Kaninchen- oder Rindfleisch in einer roter Sauersoß mit Zwiebel.

Dolmades

Weinblätter mit "etwas wie Risotto" gefüllt, man gibt es mit Sauersahne oder mit Tzatziki.

Dakos


Dakos. Ein richtiges Essen.(foto Jana Rosa)

Brot mit Tomaten und Schafkäse im Olivöl versunken. Etwas wie Pausenbrot.

Photos von Speisen an Google

Gyros, Souvlaki, Moussaka, Kalamari, Stifado

Griechischer Salat - choriatiki

Wenn Sie irgendwo in Mitteleuropa einen Griechischen Salat bestellen, können sie daran vier Unterschiede von einem rechten Griechischen Salat finden. Selbstverständlich wird es Tomaten, Gurken, Paprikas, Salat, Rotzwiebel und Oliven behalten. Man fragt: "Wo ist denn der Unterschied?" Die Antwort ist einfach. Ein echter Griechischer Salat...

  • ist aus sehr frische Gemüse gemacht
  • behaltet frisches Olivenöl und besser gewürzte Oliven, deshalb viel besser schmeckt
  • ist die Portion oft viel größer
  • und der kretische Schafkäse ist in Mitteleuropa auch schwer zu bekommen

Die Griechen nennen den Salat "choriatiki". Auf Ersuchen können Sie ihn auch ohne Oliven oder Zwiebel bekommen.

Italienischer Einfluss

Wenn Sie sich in dem Restauration an dem Tisch setzen, bekommen Sie automatisch sog. "Starters" als die Vorspeise - Gebäckestücken mit Knoblauchbutter. Normalenweise werden diese Starters in dem Totalpreis nicht gerechnet, man soll es innerhalb des Trinkgelds zahlen.

Fast jedes Restaurant hat den Backofen für Pizzazubehör und kocht auch die Spaghetti. Leider habe ich in Griechenland keine italienischer Speisen gekostet, dafür kann ich die Qualität nicht betrachten (warum denn -- italienische Speisen in Griechenland?). Doch sie haben ganz gut ausgesehen.

Zu Ende? Schnaps!

Nachdem Sie mit dem Hauptgericht fertig sind,  der Kellner bringt Ihnen eine kleine Hocke mit Alkohol. Meistens ist es Rakia oder Oouzu (Uzo, Ounzo). Ausnahmsweise bekommen Sie zum Rakia noch Eis oder Melonenbecher. Ob Sie keine Alkoholliebhaber sind, Abweisung ist nicht unartig.

Tavernenpreisen

Für ein klassisches Abendbrot  mit Wein, Vorspeise und Hauptgericht soll man von 8 bis 10 € bezahlen, aber das selbe kostet ab 10€, wenn Sie in dem touristischen Zentrum während der Saison sind. Falls Sie sparen, kommen Sie auch bis 6-7 € hinein, aber das geht nicht immer. Und wer die Spezialitäten liebt, kann für ein Abendbrot etwa 12€ verbringen.

Man sagt, dass die kretische Tavernen ein bisschen teuerer als die kontinentale Tavernen in Griechenland oder auf anderen Inseln sind. Dabei kann etwas sein. Wenn Sie eine Taverne im Stadtzentrum eines Ferienortes während der Saison auswählen, kann es kaum anders sein. Im allgemeinen sind die westkretische Gebieten bisschen teuerer als die ostkretischen.

Alkohol

Auf Kreta gibt es ein paar alkoholischen Spezialitäten. Obwohl ich kein Alkoholliebhaber bin, kann ich sie nicht einfach übergehen.

Rakia ist der Branntwein aus Reben.  Er schmeck ähnlich wie Slibowitz (aber denn hatte ich vor acht Jahren letztenmal, so dass ich mich irren kann). Rakia ist der gangbarsten verkaufte Alkohol.

Kréta: ouzu
Betriebaufmerksamkeit: Ouzu mit Melonen und Eis

Der zweite beliebteste Alkohol ist Ouzu oder Ouzo, schwer zu sagen, wie man das schreiben soll. Es ist Anisbranntwein. Seid Sie bitte vorsichtig -- wem Anis nicht schmeckt, kann sich davon leicht erbrechen. Es ist aber interessant, dass Ouzu ist eine klare Flüssigkeit, die vor der Konsumtion gewässert wird. Während der Wässerung erschafft eine weiße Emulsion. Eis ist sehr schöner Effekt, als es weiß wird.

Retsina ist ein speziale kretische Weinsorte. Es geht um weißen Wein mit dem Harz gemischt wird (Zypressenharz, glaube ich). Es soll für das Zehren gut sein. Persönlich habe ich es nicht getrunken, aber ich kenne die Rede wie es entstand wird. Während der türkischen Besatzung kamen die Türken Wein zu rauben. Die Griechen gaben den Harz in dem Wein, so die Türken Harz werden haben. Die Türken ließen den Wein stehen, aber die Griechen worden durstig und kosteten den Wein und es schmeckte ihnen. Die zweite Rede sagt etwas anderes: die Weinfassen waren mit dem Harz verschmiert.

Metaxa ist etwas ähnliches wie Brandy mit Muskat.

Meiste kretische Weinsorten sind sehr gut. Lokale Trauben beinhalten viel Zucker und der Wein ist trocken und qualitativ, nicht abartig wie z.B. in Mitteleuropa.

Im Restaurant wird der Kellner Ihnen sog. House Wine (Hauswein) anbieten. Das ist nur ein Geschäftstkniff, er wird Ihnen mit einer gaz durchschnittlichen Brühe ausschenken. Den echten Hauswein können Sie nur in dem Fall versuchen, wenn ein richtiger Kreter Sie zu ihn nach Hause einladen soll. Dann ist der angebotene Wein so stark, dass man ihn mit Wasser (oft aus einiger Heilquelle) vermischen muss.

Obst und Gemüse

Kréta: granátová jablka
Nachreifende TraubenKréta: fotka
Granatäpfel sind Unkraut auf Kreta

Kréta: pomerančovník
Nachreifende Orangen in Fodele-Garten

Bevor ich nach Kreta kam, dachte ich, dass Kreta muss voll von Obst-un-Gemüse-Anreißer sein. Aber es gibt viel weniger von ihnen als bei uns. Doch quatsch -- es gibt keine. Ich glaube, es ist ein Aufgang der europäischen landwirtschaftlichen Politik (absurd hohen Aufkaufspreisen, Ausfuhrdotationen). In den touristischen Gebieten (und da werden Sie wahrscheinlich pendeln) wird Obst oder Gemüse nur in den klassischen Geschäften (Supermärkten) verkauft. Aber was Sie dort kaufen, wird so frisch sein wie zu Hause in Mitteleuropa gekauft.

Im Herbst kann man Früchte auch "in dem Terrain" beschaffen. Trauben (auch im Sommer), Feigen, Orangen und Zitronen (im herbst). Ab und zu müssen Sie Stück von der tschechischen Natur haben, weil z.B. die Orangenbäume oft au einem Grund wachsen, der als ein ungezäumter Garten aussieht.  Die Granatäpfel sind fasziniert, die waschen als Unkraut. Aber sie schmecken nicht so gut. Die Feigen gibt es fast überall, aber meistens sind sie nicht gereift. Anderseits ist Feigensprengen für einen Mitteleuropäer ein richtiger Erlebnis. 


Lecker: Johannisbrotthülsen und einige Zitronen

Zum nächsten Mal will ich die Johannisbrotthülsen in den kretischen Gebirgen reißen. Ich habe sie diesen Jahr in Tunesien gekauft und sie schmecken mir sehr gut.

Kreta > Essen
Tips für Touristen, Faulenzer und Abenteurer

 

kreta.rovnou.cz, Author ist Yuhů, Kontakt